Obst-, Gemüse- und Kräutergarten der Villa Greta


Viele Produkte kaufen wir auch von unseren Nachbarn, näheren und weiteren.

Slow-food in Polen

Unser kleiner Gemüsegarten, nah am Haus.

Slow-food in Schlesien

Die Obstgärten an der Villa Greta. Aus Äpfeln, Pflaumen und Stachelbeeren entstehen leckere Produkte für den Winter.

Restaurant slow food

Unterschiedliche Salatsorten – verschiedene Farben und Blattstruktur.

Slow-life in Polen

Das große Gemüsefeld – bis zum Horizont. Einmal im Jahr helfen sogar die Kinder beim Einmachen von Gurken und Einlegen von Sauerkraut. Gurken einlegen ist eine Familientradition.

Gurken, Möhren, rote Bete, Petersilie

In Hülle und Fülle: Gurken, Möhren, rote Bete, Petersilie, Ackerbohnen…

Der Kräutergarten in Polen

Der Kräutergarten hinter dem Haus.

Restaurant slow food in den Riesengebirgen

Kräuter für den täglichen Bedarf in der Küche: Schnittlauch, Pfefferminze, Liebstöckel…

Slow food Niederschlesien

Das Gemüsebeet am Haus wird vor allem von den Omas gepflegt.

Blühende Johannisbeere

Blühende Johannisbeere. Ihre Früchte finden sich in Zukunft in einem Kuchen, Kompott oder hausgemachten Sommer-Getränk. Lust auf Kaffee und Kuchen?

In der Villa Greta

In der Villa Greta wird das Essen nur mit Kräutern und natürlichen Gewürzen abgeschmeckt. Wir benutzen keine Geschmacksverstärker.

Kartoffelernte

Kartoffelernte.

Kartoffeln aus Polen

Die geernteten Kartoffeln wandern in den Keller. Sie reichen bis zum nächsten Frühjahr.

Ein blühender Apfelbaum

Ein blühender Apfelbaum. Die Äpfel von diesem Baum schmecken am besten im Oktober.

Philosophie Slow-food

In der Villa Greta frönen wir der Philosophie Slow-food. Wir kochen auf der Basis von regionalen Produkten – aus unserem Garten oder aus den Gärten unserer Nachbarn.

 Tomaten schmecken ganz anders

Die im Garten angebauten Tomaten schmecken ganz anders als die aus dem Laden :-)